Handhabung & Technik Zündverzögerung KFE2213 Stepper

Dieses Thema im Forum "Professionelle Technik, Sicherheit, Handhabung" wurde erstellt von Sandoril, 22. Nov. 2018.

  1. Ich habe mir zur Erweiterung meines Zündequipments in diesem Jahr vier neue KFE2213 Stepper zugelegt, um damit Single-Shot-Sequenzen in mein Silvesterfeuerwerk integrieren zu können. Die Planung ist soweit abgeschlossen, alle PtG sind bestellt, jetzt muss ich noch die Zündsequenz schreiben, dabei ist mir aufgefallen, dass ich die Zündverzögerung der KFE2213 gar nicht kenne, eine Suche im Forum hat leider auch keinen Erfolg gebracht, daher nun meine Frage:
    Hat jemand von euch bereits Erfahrungen gemacht, wie die Ansprechzeit der Stepper ist? Ich gehe davon aus, dass die Steppintervalle mit der eingestellten Zeit übereinstimmt (Zünd- und Liftzeit aussen vor), also bräuchte ich die Zeit vom Eingang des Signals bis zum Auslösen des ersten Kanals. Wenn jemand noch weitere Tips und Tricks zu dem Thema hat, dafür bin ich immer dankbar!

    Beste Grüße und allzeit gut Schuss
     
  2. puh ... was ne Frage. Wir arbeiten (in diesem Fall "leider) nur mit Explo und den RhinoFire Steppern. Da sind ja die Ansprechzeiten soweit bekannt.
    Die KFE2213 hatten wir noch nicht in den Fingern, aber wenn sich gar keine Daten finden lassen kann ich mir gut vorstellen das ein Video, aufgenommen mit SloMo - 120 oder 240 fps (jedes moderne Handy müsste das können) - und dann entsprechende Videoanalyse relativ verlässliche Daten liefern könnte. Habe ich selber aber in soll einem Zusammenhang selber noch nicht getestet.
     
    Sandoril gefällt das.
  3. Hallo Aaalex,
    danke für deine Antwort, testen werde ich das sicherlich auch nochmal, aber eine zweite Info lässt mich besser schlafeno_O, vielleicht findet sich ja noch jemand, der Erfahrung mit den Steppern hat :)
     
  4. kein Problem ... ich werde mich auch mal umhören ob jemand infos hat ... das interessiert mich nun auch - die KFE sind doch preislich recht attraktiv und wenn dann noch die Zuverlässigkeit passt dann werd ich da sicher mal welche testen ;)
     
    Sandoril gefällt das.
  5. würde mich auch über Infos freuen :)
     
  6. Ein kleiner Push, Zündtest ist für das Wochenende geplant, falls es mal aufhört zu regnen :crash:
     
    Aaalex gefällt das.
  7. AAlso, ich habe die Stepper in meinem Setup getestet, ich nutzte ein Funkinterface für den Laptop in Kombination mit einigen RF-Remotech-Anlagen, da die Anzünder aktuell knapp kalkuliert sind, konnte ich nur einen Mini-Test machen. Dabei hat sich gezeigt, meine Anlagen haben eine Verzögerung von ca. 255 ms ohne Stepper. Mit Stepper (Step-by-Step-Funktion) waren es 320 ms. Gerechnet bis zum Zeitpunkt wo der erste Funke des Zünders zu sehen ist. Im zweiten Test habe ich einen Stepper im 0,5 Sekunden Steppermodus gehabt und den ersten und letzten Kanal belegt. Zündzeit bis zum ersten Kanal 240 ms (incl. Funkanlage):wall:, Der Abstand zwischen den beiden gesteppten Zündungen stimmte auf die ms genau.

    Also ich habe für mich jetzt mit Stepper 300 ms festgelegt (Funkanlage +40 ms), in der Hoffnung es klappt, genaueres kann ich dann hoffentlich im nächsten Jahr berichten.

    Euch allen viel Spass und gut Schuss
     
  8. So, ich greife das Thema noch mal kurz auf.
    Ich habe heute einen eigenen Test gemacht, da mir die 320ms bei „Step-byStep“ irgendwie zu hoch gegriffen erscheinen.
    Aber vermutlich liegt der Teufel im Detail. Man müsste wahrscheinlich jede einzelne KFE2213 testen, da die Qualität der verarbeiteten Bauteile wohl eine recht hohe Streuung aufweist.
    Ich habe den Stepper an einer Cobra mit altem A-Modulen betrieben. Somit steht mir sowieso nur eine Einstellung in 1/10s Schritten offen.
    Die ersten 4 Zündungen werden gleichzeitig zwischen Cobra und KFE ausgelöst. Man hört deutlich eine Latenz.
    Bei den nächsten 4 Zündungen hat die Cobra eine Verzögerung von 0,1 Sekunden. Das passt.
    Bei den restlichen 2 Zündungen (bei den letzten zwei hatte das Sprungkabel zur zweiten KFE einen Bruch) mit 0,2 Sekunden Verzögerung ist wieder eine Latenz zu hören.
    Somit ist für mich eine Verzögerung von 0,1 Sekunden die richtige Wahl.
    Insgesamt macht die KFE 2213 einen recht ordentlichen Job, wobei aber auch in dem Video einige kleinere Ungenauigkeiten wahrzunehmen sind. Aber bei dem Preis kann man das auch verstehen und verschmerzen.


    https://www.youtube.com/watch?v=AgTW5jRylco&feature=youtu.be
     
    TOMQX gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden