Batterien & Rohre [Zusammenfassung] Batterie-Themen 2004/2005

Dieses Thema im Forum "Effekte, Feuerwerkskörper, Technik, Hilfsmittel" wurde erstellt von Uwe, 13. Okt. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diesmal mit Verspätung, aber noch rechtzeitig vor dem nächsten Silvester die Quintessenz des vergangenen Jahreswechsels. Aufgrund des steigenden Nachrichtenaufkommens war etwas Beschränkung angesagt: Von einigen Ausnahmen abgesehen wurden nur Nachrichten ab dem 1. Januar 2005 bis etwa Quartalsende ausgewertet, so dass hier die tatsächlichen Erfahrungswerte aller Schreiber einfließen. Namentlich erwähnt oder äußerst ausführlich besprochen wurden knapp über 50 Batterien, das sind etwa 20 weniger als beim letzten Mal. Dennoch lässt sich wiederum eine intensivere Diskussion feststellen: Einerseits haben sich eine ganze Reihe User mehrfach zu denselben Produkten geäußert, zum anderen gab es reichlich Pauschallob, ohne auf einzelne Artikel einzugehen. Letzteres betraf vor allem die 10er und 19er von Keller.

    An der Wertung hat sich nichts geändert: Pro Artikel ergibt sich die Gesamtpunktzahl aus der Anzahl positiver und/oder negativer Anmerkungen, z.B. 8 Punkte (+11-3). Jeder User ist natürlich nur einmal berücksichtigt worden. Dabei gab es hin und wieder pro Person Argumente in beide Richtungen (...nicht übel, aber inakzeptabler Preis). Das hatte je einen Plus- und Minuspunkt zur Folge. Anhand der Gesamtpunktzahl hat sich auch diesmal ein Spitzenfeld herauskristallisiert. Bei diesen Favoriten wurde jeweils ein Link gesetzt (Test / DB), um sich in den Testberichten bzw. der Klasse II-DB weiter zu informieren. Ausführungen zu den anderen Produkten sind unter Firmen zu finden, wobei nicht bis zum letzten Artikel alles aufgelistet wird.

    SPITZENFELD
    DRAGON FIRE (Weco) 46 Punkte (+58-12)
    Test / DB
    [​IMG]

    Erfolgreiche Titelverteidigung! Gelobt werden rasante Schussfolge, heftiger Abschuss- und Zerlegerknall sowie extreme Steighöhe mit vollen Buketts. Die kritischen Meinungen beziehen sich vor allem auf fehlendes oder nur sehr schwach ausgeprägtes Gold in den Buketts. Es wird in diesem Zusammenhang auch die Vermutung geäußert, dass qualitativ unterschiedliche Chargen im Umlauf waren. Aus rein subjektiver Sicht kam es manchen so vor, dass die DF des letzten Jahres insgesamt etwas besser gewesen sei. Vielleicht hat sich auch die Situation nach dem Premieren-Hype einfach auf Normalmaß eingepegelt. Weiterhin ist die Alleinstellung in puncto Brisanz durch die neuen Keller-Batterien relativiert worden. Insgesamt wird die DF auch diesmal als Spitzenprodukt mit sehr gutem Preis-/Leistungsverhältnis eingeschätzt!

    STARSHIP (Weco) 22 Punkte (+23-1)
    Test / DB

    Bezüglich Zerlegung, Steighöhe und Buketts gibt es eine Wesensverwandtschaft mit der Dragon Fire. Unterschiedlich sind die längere Standzeit und vor allem die langsamere Schussfrequenz. Somit ist die Starship auch ein Teil zum Genießen. Wer es rasanter mag, zündet einfach beide Enden der Zündschnur oder zeitversetzt mehrere Stück.

    CRACKLING PALM (Diamond) 22 Punkte (+22)
    Test / DB

    Bewährter Diamond-Winzling mit dem bekannt guten Preis-/Leistungsverhältnis. Von zahlreichen Usern mindestens so gut wie die Dragon Fire eingeschätzt: Leuchtende Palmeneffekte mit schönen Blinkern und ordentlicher Lautstärke.

    RAMSES (Keller) 14 Punkte (+20-6) / CARIBBEAN STAR 6 Punkte (+7-1)
    Test / DB

    An und für sich identische Teile, gab es in seltenen Fällen Abweichungen. Da Keller die Teile parallel anbietet und sich die geäußerten Meinungen auch speziell auf Ramses oder CS beziehen, erfolgt eine getrennte Wertung. Hauptkritikpunkte sind fehlende Fische und Farbreinheit. Offensichtlich wieder ein Chargenproblem. Denn die Mehrheit war erneut richtig angetan.

    SALUTE (Diamond) 13 Punkte (+15-2)
    Test / DB

    Von Salvenbatterien nicht gerade verwöhnt, hat sich dieses Teil bei vielen Feuerwerksspezies inzwischen einen Stammplatz erobert. Wer das schöne Blau als Finale erleben möchte, zündet besser die „Reservezündschnur“.

    BLUE DIAMONDS (Diamond) 13 Punkte (+14-1)
    Test / DB

    Ebenfalls ein Dauerbrenner! Prinzipiell gilt das bei der Crackling Palm Gesagte: Unscheinbares Äußeres und frappierende Wirkung. Sehr schöne Buketts und erstaunliche Lautstärke bei Abschuss und Zerlegung.

    TANZ DER VAMPIRE (Weco) 9 Punkte (+16-7)
    Test / DB

    Vom eigentlichen Effekt her sind die blutroten Blinkbuketts unumstritten und ein wirklich schöner Farbtupfer im Klasse II-Angebot. Im ungünstigen Fall erwischt man allerdings blasse Farben, pink oder ein rot-gold Gemisch. Ähnlich wie im Vorjahr hat dies für die negativen Kommentare gesorgt. Kauft man den umgelabelten TdV als Gladiator im Set mit den beiden Dicken Bertas gibt es zumindest für die Nostalgiker einen kleinen Trost als beinahe Gratisbeigabe.

    GOLDEN RAIN (Diamond) 9 Punkte (+10-1)
    Test / DB

    Auch diese Salvenbatterie hat fast ungeteilte Zustimmung erhalten. Der himmlische Goldregen ist einer der seltenen Uni-Effekte in der Feuerwerkslandschaft.

    THUNDER (Weco) 8 Punkte (+9-1)
    Test / DB

    Neuheit, die positiv überrascht hat: Stetig steigende Schusszahl, knackige Zerleger und satte Buketts. Besonders wegen der zunehmenden Intensität der Salven wird dieses Teil auch als Finalbatterie empfohlen.

    FIRMEN
    DIAMOND
    Alles beim alten! Hier kann man nichts falsch machen. Neben den Produkten im Spitzenfeld wurden weiterhin genannt: Colourful Diamonds (+3) und Professional Style (+2). Daneben gibt es mehrere pauschale Bekenntnisse zu den 16 und 25 Schüssern. Die Einzelwertung wäre bestimmt noch positiver ausgefallen, hätte Lidl ProStyle & Co. weiterhin im Sortiment gehabt.

    WECO
    Insgesamt ebenfalls eine überzeugende Vorstellung. Neben dem Doppelsieg kam auch der „Rest“ gut an: Tristar (+3) mit grellgrünen Kometenaufstiegen und güldenen Sonnenwirbeln, der „kleine Bruder“ Flashlight (+2); Crossfire (+3); Sky Hunter (+3); Cosmic Gate (+3) und Aquila (+2), die von Zerlegerknall und Bukett auch ein 16er von Diamond sein könnte. Etwas skurril ist schon die Diskussion um die Dicke Berta (+5-4), welche seit letztem Jahr auf dem Gladiator-Ticket als Attila ein Comeback erlebt. Gönnen wir der Berta einfach ihren historischen Platz.

    KELLER
    Im Spitzenfeld nur einmal vertreten und vielleicht doch der heimliche Sieger?! Neben den 19-Schüssern Midnight in Paradise (+4) und Happy Diamonds (+4-1) gibt es vor allem für die 10-Schüsser pauschale Anerkennung in reichlichem Maße. Stimmigkeit, Farbreinheit, Zerlegerknall und Bukettgröße haben schlicht begeistert! Einziges Manko ist die kurze Brenndauer. Im einzelnen erwähnt: Twinkle Stars (+5); Blue Moonlight (+3); Sound Collection (+2) und Celebration Night (+1). Angetan ist man auch von der 9schüssigen Goldbombette (+6) mit Cracklingkometen sowie von den bereits bekannten Crossetten der Sternenparade (+5).

    NICO
    Scheinbar etwas aus dem Schussfeld geraten, zeichnen sich diese Produkte ähnlich wie Diamond doch durch beständige Zuverlässigkeit aus. In der allgemeinen Keller- / Weco-Euphorie weniger genannt: Magic Tower (+2-1); original Hacker Attack (+2), der große Bruder der Kapriolen (+1), von denen Restbestände auftauchten; Rio (+1); Sydney (+1); Yokohama (+1) und Monster King (+1-1).

    COMET
    Mit dem Herunterfahren der Kleinfeuerwerksproduktion in Deutschland wurden negative Schlagzeilen produziert. Ansonsten wie gehabt eher auf Sparflamme: Space Bombs (+2-2); Brilliant Sky (+1); Heaven on Earth (+1); Midnight Rider (+1); Midnight Express (+1); Highspeed (+1) und Big Nightlife (+1).

    SICHERHEIT
    Probleme hat es bei einigen Salute (Steamhammer) gegeben: Querschläger, Effekt bereits in der Batterie. Hier liegt die Vermutung des unsachgemäßen Umgangs z. B. beim Handel nahe (Werfen usw). Eine Golden Rain geriet während des Feuerns in Schieflage und stellte sich anschließend wieder auf. Kritisiert werden ferner die Pappstandfüße, die sich gelegentlich gelöst haben (DF, TdV). Keller erhält auch hier Lob wegen der Spanplatten. Generell gilt: Abstand halten und die Batterien absichern (Heißkleber, Ziegelsteine, Kabelbinder mit Zeltheringen usw).

    KUMULIERTE LABEL-LISTE
    Nachfolgend eine Übersicht der jeweiligen Original- und Aliasnamen aus den zurückliegenden Jahren (ohne Garantie auf Vollständigkeit):

    DIAMOND
    Colourful Diamonds = Hacker Attack; Final Countdown; Tadsch Mahal;
    Professional Style = King Size; Imperial Crown
    Crackling Diamonds = Sternenfeuer; Colourful Palace
    Blue Diamonds = Kometenzauber; Silver Residence; Albatros
    Silver Diamonds = Fire Wall
    White Diamonds = Magic Color; King’s College
    Salute = Steamhammer; St. Angelo
    Crackling Palm = Flash & Sound; Queen’s Garden
    Golden Rain = Peter der Große

    NICO
    Rainbow Fire = Multi Power
    Yokohama = Wild Dragon
    Grand Canyon = Diabolo
    Kapriolen = Mega Blinkshow; Top 100
    Magic Tower = Power House

    WECO
    Fire & Ice = Kometenpower; Flash Attack
    T-Rex = Diabolo
    Flashlight = Saphir; Saturn 20; 20th Century
    Sidekicks = Opal
    Medusa = Midnight Mystery; Phantom
    Kometenfinale = Van Gogh; Tornado; Flying Dogs
    Rock´n Roll = Caipirinha; Powerbox 100; Orion; Colour Twins (Doppelpack); Maxi Shot
    Sky Hunter = Da Vinci
    Speed Shells = Salsa
    Stepdance = Samba Stars
    Grand Spectacle = Las Vegas (Doppelpack); Multi Shot
    Hot Waves = Venezia
    Airtravel = Michelangelo
    Nightlife = Monet; Sweet 16
    Draconia = Dragon Fire; Dragon
    Captain Jack = Palm Star
    Starship = Airborne
    Aquila = Penalty; Beli; Alien
    Tanz der Vampire = Cosmic Gate ; Gladiator ; Big Shot 1 ; Big Shot 2/Great Bang (baugleich, abweichende Effekte); Tiger
    Dicke Berta = Attila
    Crossfire = Fire Mission; New Orleans; Centaurus; Barracuda

    KELLER
    Ramses = Caribbean Star
    Megafinale = Alexandria
    Fantasie in Gold = Golden Sky
    Goldbombette = Blue Sky; Racing Star
    Sternenparade = Full Power

    COMET
    Musical = Moonlight Dancer
    Passo Doble = Midnight Express
    Samba Tropicana = Smashing Starlights
    Funk & Soul = Skyguide
    Blues Night = Skylight
    Caribbean Stars = Heaven on earth
    Halli Galli = Starlight & Thunder
    Cabaret = Brilliant Sky
    Primero 1 = Thunder & Stars
    Primero 5 = Night Thunder
    Primero 6 = Skybanger
    Primero 7 = Great Fireflash
    Primero 8 = Lucky Stars
    Primero 9 = Happy Sky

    FAZIT
    Was sich im vergangenen Jahr bezüglich Abschuss- und Zerlegerknall, Farbbrillanz und Buketts andeutete, hat diesmal einen weiteren Schub erhalten. Quantitativ und vor allem qualitativ ist das Angebot innerhalb weniger Jahre kaum wiederzuerkennen. Goldene Zeiten also für die Klasse II-Freaks – nicht nur zu Silvester.

    Viele Grüße
    Uwe
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden