Besucher Zylindrischer kanonenschlag mig

Dieses Thema im Forum "Kurze Fragen, schnelle Antworten" wurde erstellt von Mr.Kanonenschlag, 8. Juli 2018.

Schlagworte:
  1. @fulci die waren nicht nur gefühlt teurer als Zylinder, sondern auch real.

    Ein großer Kubi konnte schon 3 oder 3,50 DM im Einzelhandel kosten, gegenüber 1 bis 2,- DM für die Zylinder, je nach Größe.

    Hier ein Bild, das mich immer wieder wehmütig stimmt..

    [​IMG]

    Deutsche Kubis, die Silvester 2008 ihre letzten Sonnenstrahlen spüren... Kurz danach wurden sie gezündet. Aber es war ein tolles Erlebnis.
     
    peeves, Knallbiest, DoppelBlitz und 4 anderen gefällt das.
  2. #27 Mr.Kanonenschlag, 10. Juli 2018
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2018
    Sehr schön mein Freund
    Von feistel hätte ich gerne den donnerschlag und von ofi den riesenschlag d.
     
  3. Also die derzeitigen Chargen würde ich eher die von Nico empfehlen. Die sind unter den Kleisterwürfel noch am ehesten zu ertragen.
     
    fulci gefällt das.
  4. Hat jemand die kubis von xplode getestet?
     
  5. Die geben sich wirklich alle nix, spart euch lieber das Geld und wartet auf MiG Kanonenschläge. Wenn ihr dafür investiert helft ihr der Produktion in Deutschland und werdet euch nicht selbst unnötig aufregen Geld für Schrott ausgegeben zu haben.
     
  6. Da hast Du vollkommen recht .
    Ich warte e schon lange auf die Sauer kanonenschläge bis sie lieferbar sind . An dem Tag werde ich gleich eine fette Ladung bei Röder bestellen. Und hoffentlich kommen die kanonenschläge von pyrounion und jgwb dieses Jahr auch noch auf den Markt.
     
    böllerfan und Snajdan gefällt das.
  7. @fulci

    Der Cubic Thunder von Keller die ja mittlerweile von Comet im Sortiment geführt werden.
    Pyro Art hatte vor ein paar Jahren eine Charge die soll auch ziemlich heftig gewesen sein.
     
    Knallbiest und fulci gefällt das.
  8. Für die jüngeren unter uns, die es nicht mehr erlebt haben... die Vielfalt der deutschen Knallkörper war früher enorm.

    Schon ziemlich jeder der früheren westdeutschen Haupthersteller (Comet, Feistel, Moog, Nico, Weco) hatte jeweils 3 bis 4 verschiedene Größen zylindrische und kubische Kanonenschläge am Start, daneben noch diverse Größen Reibknaller, Schwärmer, Petarden und Reibböller.

    Dazu kamen noch diverse kleinere Firmen wie z. B. Ofi/Pulverfischer, Zink, Depyfag und die Reibknaller von Silberhütte, um nur einige zu nennen.
     
  9. Ja, die waren aber auch nicht so besonders, da waren diesmal sogar die Weco vom Lidl, erstaunlicherweise wieder besser, als die Chargen davor von Weco.
     
  10. Durch den lauten Zerlegerknall bei Batterien sind die meisten an Silvester begnügt und lassen die Bodenknallkörper da wo sie sind. Die Raketen haben seit ein paar Jahren alle einen kleinen Zerleger Effekt durch Zulassungsänderung wegen Brandgefahr usw. und somit hat man schon lautes Geknalle über den Jahreswechsel.

    Die gute alte Zeit mit Reibkopfknallern, Schnipsel Böllern und eben guten Kannonenschlägen wird es wohl nie wieder geben aber einen Lichtblick wie Funke und jetzt Xplode Neuheit finde ich genau Richtig.
     
    Mr.Kanonenschlag gefällt das.
  11. Gott sei Dank das es diese Böller auch alle in Österreich gab. Und von den gleichen Herstellern gab es auch Österreichische Versionen mit Blitzknallsatz. Aber mir gefielen beide gleich gut. Das war noch Feuerwerk das Spaß machte.
     
    Mathau gefällt das.
  12. Und nicht zu vergessen pyrounion und jgwb . Hoffentlich wird das was.
    Weil der kanonenschlag von pyrounion wäre vom optischen her ein guter Nachfolger des feistel donnerschlag.
     
    Snajdan gefällt das.
  13. Eine Frage habe ich noch . Waren bks Böller in Deutschland immer schon verboten? Weil ich habe noch moog nico und nico lünig und weco reibkopfböller mit bks . Und da steht drauf in Österreich Klasse 2 und in Deutschland verboten.
     
  14. Normal waren sie immer verboten, aber diese kleinen Reiber (Nico Pirat und Weco Corsair 1309) gab es ganz früher auch als Klasse T1, aber meines Wissens nicht im offiziellen Verkauf.
     
  15. Ok danke für die Info.
     
  16. Und es war so geil, die Dinger EINZELN im Fachgeschäft aus der Vitrine heraus zu kaufen!! Das verlieh den ohnehin geilen Produkten nochmal eine höhere Wertigkeit! Wie Zigarren, fast.
     
    böllerfan, Mikko, wgriller und 2 anderen gefällt das.
  17. Jepp, quasi die gemischte Tüte nur für Böller....lol
     
    DerEr gefällt das.
  18. Ein Teil der Erinnerungskultur von uns älteren Menschen liegt wohl daran, dass die "gute alte Zeit", in der man unter Vitrinenglas einzeln präsentierte Artikel erwerben konnte (bzw. die Eltern - man selbst war in den 60er oder 70er Jahren selten Über 18) verloren ging.

    Was man seinerzeit als gut empfand (moderne Supermärkte mit gleichbleibender Verfügbarkeit und Qualität zu guten Preisen) hat sich heute als "Fluch" ausgewirkt. Nur noch 4-5 Anbieter, welche im Kern alle die gleichen Produkte zu gleichen (hohen) Preisen abgeben. Zudem schrumpft das Angebot auf 1-2 wirkliche Anbieter, wenn die Inhaber der jeweiligen Ketten betrachtet werden.

    Früher gab es dagegen 1-2 Warenhäuser (die noch unabhängig waren), 3-6 Tante-Emma-Läden, welche schräge, oftmals komplett unterschiedliche Warenbestände anboten.
    Daraus ergab sich ein breites Warenspektrum an Silvester - schlicht der Tatsache geschuldet dass es eben nicht 400 große Supermärkte im 200km-Umkreis vom Anbieter 1 und 350 vom Anbieter 2 gibt, welche alle IDENTISCHE Waren anbieten.

    Für die Feuerwerksindustrie war das ebenfalls ein "Todesstoß". Wer frühzeitig auf diesen Zug aufsprang profitierte, bei gleichzeitiger Schrumpfung des Sortiments. Der Konsument (hier nicht der Endkunde sondern der Supermarkt) bestimmte die Waren, über den Preis drückte er AUCH die Qualität.

    Daher sind die vielen unterschiedlichen in Deutschland (oder nach deutschem Vorbild in China) gefertigten Knallartikel nicht mehr rückholbar.
    Funke ist ein positives Gegenbeispiel, ebenso FireEvent. DiBlasio scheint auch um hochwertigere Knall-Artikel bemüht zu sein, aus italienischer Tradition heraus.
    JWGB ist natürlich ebenfalls zu erwähnen, hier fehlt uns in F2 jedoch noch ein Artikel. Wenn er denn endlich da ist könnte dies eine erneute Initalzündung ergeben - analog zu Funke bei Fröschen, Heulern und Chinaböllern.

    Jedoch bleibt die Dauerhaftigkeit dieser Veränderungen abzuwarten. Nicht umsonst horten einige 20 oder mehr Schinken Funke-Böller aus Sorge, im nächsten Jahr nichts mehr davon erwerben zu können.
     
  19. Was für einen Artikel in f2 von jgwb?
    Meinst Du den zylindrischen kanonenschlag von jgwb. Oder machen die noch andere knallkörper ?
     
  20. Hi,

    ja - genau diese meinte ich.
     
  21. Hast Du das Video vom zylindrischen kanonenschlag der Firma Pyrounion gesehen .
     
  22. Hi,

    weiss nicht. Ich habe von Röder(?) den Test zu den Sauer-Knallern... meinst Du die?
     
  23. #49 Mr.Kanonenschlag, 13. Juli 2018
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2018
    Screenshot_20180712-194303_Chrome.jpg
    Nein in Facebook ist ein Video von den pyrounion kanonenschlag.
    https://www.facebook.com/Pyrounion.de/videos/1052823254853374/
     
  24. Und dass wären die von jgwb. Screenshot_20180713-195219_Chrome.jpg
     
    DerEr und Snajdan gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden