News Gesucht: Argumente Pro-Silvester-Feuerwerk!

Dieses Thema im Forum "Termine, Neuigkeiten" wurde erstellt von Venuum, 6. Jan. 2019.

  1. Lieben Sie Pferde?

    Dann habe ich schlecht Nachrichten für sie: Pferde haben eine ganz schlechte Umweltbilanz! Und auch Hund machen Dreck, den darf ich zum Beispiel das ganze Jahr von unserem Grünstreifen entfernen, kein Tag ohne nerviges Gekläffe beim Rudelgassigehen, ganz zu schweigen von den vielen Gebissenen, bis hin zu totgebissenen Kindern, oder der nicht gerade artgerechten Haltung in Stadtwohnungen - arme Tiere. Dennoch fordere ich kein Verbot für private Haustierhaltung!

    Das Pferd als Klimasünder
     
    Emperor.of.the.night gefällt das.
  2. Weihnachtsbäume und Askese, oder was Du nicht willst...

    Geldverschwendung ist kein Thema! Wenn das ein Argument sein soll, dann fordere ich dazu auf, ab sofort auf alles zu verzichten, das nur dem Vergnügen oder der Bequemlichkeit dient und in Askese zu leben.
    Fangen wir doch gleich mit den Weihnachtsbäumen an, da wird 5x mehr Geld zum Fenster rausgeworfen, was man damit alles gutes tun könnte!? Und am Ende landet der Baum im Feuer - auch keine gute Ökobilanz, wen er Glück hat in einem Osterfeuer, da kann er dann nochmal Freude spenden. Ach halt, das ist ja auch nur wieder so ein sinnloser, gefährlicher, umweltbelastender Brauch - schon sind wir beim nächsten Verbot.
    Daher, bitte, bitte: bevor man Verbote fordert für Dinge, die man nicht mag, sollte man einfach mal in sich gehen, denn womöglich ist man selbst schnell der nächste, dem etwas geliebtes verboten wird.
     
  3. Leserbriefe und Foren können ja wirklich fürchterlich nerven. Ich lese so Kram nur selten. Hier habe ich aber mal paar schöne Zitate ausgegraben:
    Ich möchte alle Autoren dieser Zitate um Vergebung bitten wenn ich sie hier ungenannt zitiere. Ihre Statements sind aber zu schade um im Nirvana des Internets zu verschwinden

    Hier geht es nicht um das Feuerwerk-Forum:
    Leider weiß ich nicht mehr wo ich dieses schöne Zitat ausgegraben habe....
    ... und dann der Beste:
    Leider nicht auf meinem Mist gewachsen....
    Schließe mich aber vollinhaltlich an
    Meint Raini :good:
     
    Pyro, ViSa, Silberhütte und 2 anderen gefällt das.
  4. Das Oktoberfest gehört Verboten!

    -Soviel Tiere aus schlechten Haltungsbedingungen mussten sterben: Ochsen: 124 Stück; Kälber: 48; Schweinshaxen: 59.000; Paar Schweinswürste: 120.000; Grill-Hähnchen: 510.00
    -Stromverbrauch: 2,91 Millionen Kilowattstunden. Dazu muss das Kohlekraftwerk Trianel ein halbes Jahr lang arbeiten.
    - Jedes Jahr tausende Schwerstferletzte: 5.796 versorgte Menschen, darunter 717 Alkoholvergiftungen, wobei chirurgischen Notfälle mit 1.883 Fällen mehr als die Hälfte (55%) der medizinischen Versorgungen ausmachten
    - Ein Ort der Kriminalität: Ein Toter nach Schlägerei, 330 vorläufige Festnahmen, 1 Raub, 42 Sexualdelikte, 174 Taschendiebstahl, 256 Körperferletzungen, 27 Maßkruganschläge, 20 Angriffe auf Polizeibeamte
    - Umweltverschmutzung: 1000 Tonnen Müll
    - hier die Liste beliebig erweiterbar

    Welche Pro-Argumente gibt es für die Wiesen? Warum wird diese Veranstaltung nicht sofort verboten?

    Pro-Argumente: Freude, Geselligkeit, Konsum ... treffen auf Silvester/Feuerwerk genauso zu
     
    ViSa, Silberhütte, wgriller und 2 anderen gefällt das.
  5. Top, auf welchem Niveau das Thema hier läuft, soviel Input. Bei nicht zu reißerischer Grundlage zeigt das Forurm seine Stärken - da können die nächsten medialen Diskussionen kommen.
     
    Emperor.of.the.night gefällt das.
  6. #31 Ronald, 10. Jan. 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Jan. 2019
    Hier mal ein Link zu einem Focus Artikel aus 2015 zum Thema Bissverletzungen in Deutschland
    Das Deutsche Ärzteblatt ging damals von 30.000 bis 50.000 Bissverletzungen im Jahr aus, davon ca. 60-80% durch Hunde,, der Rest wohl durch Katzen und Menschen.
    Ich mag Hunde sehr, aber wenn man den Vergleich zum Silvester Feuerwerk betrachten würde, dann merkt man schon, dass Haustiere auch sehr gefährlich sind. Und neben Verletzungen gibt es auch Todesfälle was sehr bedauerlich ist. Ich käme dennoch nicht auf die Idee ein Hundeverbot zu fordern.
    Pro Argumente stehen hier ja schon die auch ich angeben würde
    Für mich gehört Feuerwerk seit der Kindheit traditionell zu Silvester dazu und ist einfach wunderschön!
     
  7. Die ganzen pro-argumente sind bisher ja alle nur subjektiv. Was nützen mir "Freude & geselligkeit" als pro-argument wenn die gegnerseite das eben nicht so sieht? In meinen Augen (als Pyro) gibt es einfach keine pro-argumente. Versucht mal pro-argumente für andere Hobbys (sofern nicht dem Allgemeinwohl dienend) zu finden. Beim feuerwerk gibt's ja noch nicht mal sowas wie Jugendarbeit oder extra Seminare für den sicheren Umgang.
     
    anton gefällt das.

  8. Na dann folgt gleich ein weiteres subjektives "Argument".

    "Damit ich meine bedenklichen Neigungen ausleben kann " !


    Und sinnvolle Hobbys gibts genug !

    Jede Menge Sport betreiben z. B. Oder Tauben füttern !
     
    Artor gefällt das.
  9. Als Pro könnte man anführen, dass zugelassenes Feuerwerk Menschen davor schützt sich selber was zu bauen und damit sich und andere in erbliche Gefahren bringt.

    Genau DAS wird nämlich passieren wenn Silvesterfeuerwerk verboten wird.Die Leute fangen an und ,,rühren" sich ihre Mischungen selber an.Nur weil etwas nicht mehr zu haben ist, haben Millionen Menschen noch immer Bock es knallen zu lassen.Sollte gut überlegt werden das zu verbieten ;)
     

  10. Wer will findet überall was negatives. Das Problem das ich sehe ist, das es halt beim feuerwerk objektiv nur Nachteile gibt. Es ist eine umweltbelastende sache (der wir alle hier gerne nachgehen) für die es kein pro gibt. Wir können höchstens aktiv werden indem wir richtige Fakten liefern (bisher noch keiner an Feinstaub gestorben etc.) und versuchen feuerwerk als "nicht so tragisch" erscheinen zu lassen
     
    Emperor.of.the.night gefällt das.

  11. An Feinstaub ist vielleicht direkt noch Niemand gestorben, aber sicher schon 10.000nde erkrankt.
    Und WAS ist bitte" Nicht so tragisch"? Frag doch mal die Eltern von dem 17-jährigen mit der 150er Bombe. ?? Nicht so tragisch.
    Oder die andere Seite F2 damit´s nicht so "tragisch" klingt. Hat sich erst vor ein paar Tagen Einer ziemlich verletzt ! Und weil er eh noch alle Finger hat, ist´s "nicht so tragisch"?
     
  12. Das sind die berühmten Einzelfälle. Diese gibt es doch in anderen Bereichen im Verhältnis noch viel mehr und es interessiert die Masse nicht.
     
    Artor gefällt das.
  13. Unfälle meinte ich zwar nicht damit sondern dass die ganze Feinstaub-debatte bei weitem nicht so tragisch ist wie vielleicht angenommen, das nicht jedes Haustier an Silvester durchdreht, dass das Wild ebenfalls nicht an einem Herzinfarkt stirbt
     
    Emperor.of.the.night gefällt das.
  14. Das ist leider ein großer Irrtum. Die "Masse" interessiert heute genau DAS, Was sie ständig und immer wieder vorgesetzt bekommen. "Manipulation" nennt man Das ! Schau mal , wie viele heute "COLA" saufen.
    Es ist eben auch ein Unterschied, ob sich der arme Kohlebergwerkskumpel bei der Arbeit ´ne Stublunge holt, oder der Unbeteiligte wegen dem blöden "Feuerwerk". Wenn sich ein Tischler ´nen Finger weghobelt, ist er eine "arme Sau".Wenn sich einer mit Böller 3 Finger wegsprengt, ist er selber schuld. Und deswegen, obwohl beides Einzelfälle, interessiert ein Feuerwerksunfall die Massen viel mehr.
     
    Vielfalt gefällt das.
  15. #41 Rainer-PLUE, 10. Jan. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 10. Jan. 2019
    Feuerwerk ist dummerweise ein Artikel, der gleich nach dem ersten Gebraucht für die Tonne ist.

    Wieviel Müll wird eigentlich mit Zeitungen, Zeitschriften und Werbung im Briefkasten erzeugt? Meiner Meinung nach sind das in der heutigen Zeit total überflüssige Produkte, denen man auch mal den Kampf ansagen sollte.
     

  16. Wieder ein Vergleich der nicht einmal hinkt, sondern schlicht und ergreifend nicht passend ist.

    Zeitungen sind aus Papier, so wie auch Zeitschriften und Werbung im Briefkasten und gehören nicht in den Müll sondern zum Altpapier.
    Und DAS sind nicht überflüssige Produkte ! Mach dich mal schlau, wie viele Arbeitsplätze vom Altpapier sammeln, über Recycling zur Papiererzeugung und zu Druckereien da dahinter stecken. Abgesehen vom Transport und den Zettelaustragern.
    Und deine Feuerwerksprospekte gäbe es dann auch nimmer.
     
    Emperor.of.the.night gefällt das.
  17. Arbeitsplätze ... Arbeitsplätze ...Arbeitsplätze ...Arbeitsplätze ...Arbeitsplätze ...Arbeitsplätze ...Arbeitsplätze ...Arbeitsplätze ...Arbeitsplätze ...Arbeitsplätze ...Arbeitsplätze ...Arbeitsplätze ...Arbeitsplätze ...Arbeitsplätze ... .... Deine Religion ist wohl auch das ständige Wachstum. Ob Müll oder Altpapier ist doch egal. Es werden deswegen Bäume getötet.... Ach lohnt doch gar nicht mehr bei diesem Thema zu diskutieren. Alles viel zu verboht hier.

    Tiere töten und quälen (Fleischproduktion, Tierversuche, Zoos, Haustiere, ...) ist auch eine große Industrie mit vielen Millionen Arbeitsplätzen. Aber wäre die Welt nicht eine bessere, wenn wir uns davon auch verabschieden würden?
     
    Mathau und PyroRick81 gefällt das.
  18. GENAU!!! Die deutlichste Form der freien Meinungsäusserung, weil laut und lichtstark auffällig. Die deutlichste Kunstform, weil dadurch für manche...provokant? Kann sein. Die deutlichste Art der Selbstdarstellung? Für einige durchaus. Die deutlichste Tradition mit religiösem Ursprung. Dadurch für moderne Zeiten nicht unbedingt zum böse Geister vertreiben, sondern eher zum böse Geister hinzuziehen? Bestimmt in einer Welt, die immer "böser", weil egoistischer und falscher wird... Alles in allem also ein "Unfug" ähnlich einem eigenen, selbstgestalteten Stund-Action-Thriller, wenn man vergleichsweise mal die Trickaufnahmen in manchen Hollywood- Blockbustern nimmt... Eine glücklichmachende Unfug-Krawall-Action-Kunst-Selbstdarstellungs-Unsitte, die auf ein weniger langweiliges, überforderndes Strssjahr hoffen lässt, als das alte Jahr war...
     
  19. mein Feinstaub war bereits relativiert. Bei 'ner Viertelstunde Feuerwerk nicht mal 2 Minuten Staub, Rauch oder Schwefelduft wie in den Vorjahren feststellbar. Also beim Motto "Weniger ist mehr" zieht der Feinstaub automatisch mit, und wird weniger, ohne dass man's merkt...
     
  20. Nebenbei sei erwähnt: Feuerwerk produziert nicht Feinstaub sondern Feen-Staub!:)
     
  21. JAAAAA!!! GEIIIIIILLLLLLL!!! So kann man's auch ausdrücken!
     
  22. Überflüssig vielleicht. Am Kunstwert, am religiösen (antiken, heidnischen) Wert im Gegensatz zu etablierten Religionen, und am Selbstdarstellungswert gemessen, eine notwendige Überflüssigkeit in einer Welt voller überflüssiger Überflüssigkeiten!
     
    Artor gefällt das.
  23. Es gab auch früher schon Besoffenheitsfälle, wo einer im Suff die Zigarette wegschmiss und den D-Böller rauchen wollte. Unfallrisiken kann man nur mit Vorsicht, VERNUNFT, aber auch mit Respekt vor dem, was man da tut, begegnen!
     
  24. Weil es eben "Einzelfälle" sind, das Silvesterfeuerwerk jedoch ein Massenfall, von dem Medien, Handel, Gesprächsthemen und die Strassen voll sind.
     
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden