Bestimmung Lagergruppenzuordnung . . . Ich komme nicht mehr mit

Dieses Thema im Forum "Gesetze und Bestimmungen" wurde erstellt von Pyroliebe, 5. Dez. 2017.

  1. Mal eine ganz simple Frage.
    Wie kommt man überhaupt zu der Annahme das ein bereits CE zertifizierter Artikel eine andere / abweichende LGZ haben sollte als ADR Gruppe ?

    Was ändert sich denn vom transportieren hin zum lagern / aufbewahren des jeweiligen Artikel ?
     
    Christoph gefällt das.
  2. Zum Konsens

    Bei der CE Zertifizierung eines Artikel wird keine Lagergruppe festgelegt, sondern nur die Klassifizierung für das ADR. Also die sogenannte Transportklassifizierung, entsprechend den europaweit geltenden Vorschriften für den Transport von Gefahrgut. Die Prüfung bezieht sich auf das Versandstück, also den oder die Artikel mit Umverpackung und Versandkarton. Das reicht den meisten EU-Ländern offensichtlich auch aus, um ihre nationalen Lagervorschriften einzuhalten (meine Vermutung). Die Importeure um Deutschland herum, kennen die Begrifflichkeit "Lagergruppenzuordnung" also gar nicht. Inzwischen die meisten schon, da die hiesige 2.SprengV diese fordert. Und schwups da kommt die BAM in Spiel.

    Zur Frage von Farben im Himmel. Die Lagergruppenzuordnung bezieht sich auf den Einzelartikel, die Transportklassifizierung auf das geschlossene Versandstück. So kann ein 1.4G Versandstück geöffnet 1.3G sein oder auch ein 1.3G Versandstück geöffnet 1.1G

    Darum fallen alle Artikel ohne Lagergruppenzuordnung hierzulande in die Lagergruppe 1.1G
     
  3. Wie siehts mit: LR410, Seite 5, Absatz 9 Satz 2 aus?
     
  4. Die Lagergruppenzuordnung wird oft mit dem Hinweis "in Versandverpackung" erteilt, der Einzelgegenstand hat dann weiterhin keine, wenn es nicht eine zweite Zulassung gibt.
     
  5. Hat nichts mit der Aufbewahrung im privaten Bereich zu tun.
     
    schneiper gefällt das.
  6. So... Man höre und staune. Ich habe gestern ein Schreiben von der Europäischen Kommission bekommen. Erstmal ist es noch nicht so aussagekräftig, aber lest selbst:

    Sehr geehrter Herr xxxxx,

    vielen Dank für Ihr Schreiben vom 16.01.2019, das als Beschwerde unter dem Aktenzeichen XXX registriert wurde.

    Ihre Beschwerde wird auf Grundlage des einschlägigen EU-Rechts geprüft werden. Die Dienststelle Binnenmarkt, Industrie, Unternehmterum und KMU wird Sie über die Ergebnisse und etwaigen Maßnahmen im Zusammenhang mit Ihrer Beschwerde unterrichten.

    [...]

    usw. usf.
     
  7. Das wär ja ein Traum wenn die EU da wirklich tätig wird!
     
    Mofafreund gefällt das.
  8. Und schon Antwort erhalten?
     
    Mathau, Pyro tha dragon und Drizzel gefällt das.
  9. Hallo Mofafreund,

    nein da kam bisher nichts mehr. Wahrscheinlich wird es nicht weiter verfolgt.

    Grüße
     
    Mofafreund und Mathau gefällt das.
  10. Der Threadersteller zeigt die Machenschaften der BAM hinsichtlich der Verteilung der LGZ wunderbar auf, wenn man die ersten Beiträge auf Seite 1 liest...Auwei da steht definitiv Ärger ins Haus...
     
    DirtyHenri, H3ISENB3RG und progres99 gefällt das.
  11. Die Lagergruppenzuordnung verstößt definitiv gegen europäisches Recht, schon deshalb weil sie sich über dieses stellt. Scheinbar hat aber keiner die Zeit und das Geld dagegen vorzugehen.
     
    NordfriesenPyro und Mofafreund gefällt das.
  12. Aber man sieht ja an den Aussagen des Foristen audiopyrophil dass noch nix kam - nach über einem Jahr...
     
  13. Nun - liebes Forum - kam heute eine Nachricht der Referatsleiterin der Chemie- und Kunststoffindustrie.

    Da steht sehr sehr viel drin, aber ich versuche es wirklich zu bündeln:
    Es wird KEIN Vertragsverletzungsverfahren wegen Nichteinhaltung des EU-Rechts eingeleitet.
    Es wird aber im Rahmen einer Konformitätsüberprüfung die Vereinbarkeit der nationalen Umsetzungsmaßnahmen mit den Bestimmungen/Verpflichtungen der Richtlinie, einschließlich der Definitonen, geprüft (darunter KANN auch die LGZ fallen). Es läuft seit dem 22. Juni 2020 eine 14 monatige Studie, in der die Konfirmität in allen Mitgliedstaaten in Bezug auf die EU-Rechtsvorschriften für Pyrotechnika und Explosivstoffe überprüft wird. Wer die Ausschreibung für diese Studie gewonnen hat, weiß ich leider nicht. Sobald die Berichte über die Konformitätsbewertung bei den Kommissionsdienststellen eingegangen sind, werden die Kommissionsdienststellen eine unabhänige Bewertung vornehmen, bevor sie endgültig über die Einhaltung durch einen Mitgliedsstaat entscheiden.

    Aus diesem Grund wird dem Kollegium der Kommissionsmitglieder vorgeschlagen, diesen Fall aus Opportunitätsgründen in einer seiner nächsten Sitzungen abzuschließen. Dieser Abschluss greift jedoch weder den Ergebnissen einer späteren Konformitätsbewertung durch die Kommission noch der rechtlichen Bewertung durch nationale Gerichte in dieser Angelegenheit vor.
     
  14. Kurz zusammengefasst:
    Sie drehen sich im Kreis, wollen keinem wehtun und vertagen auf späääääääääter.:D
     
    ArneKoe84, Micha87 und Pyro tha dragon gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um die technisch notwendigen Funktionen der Forum-Software zur Verfügung zu stellen und registrierte Benutzer angemeldet zu halten. Wir verwenden dagegen keine Cookies zu Statistik- oder Marketingzwecken. So analysieren wir weder die Seitennutzung noch das Suchverhalten der Benutzer und bieten auch keine personalisierte Werbung an. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du den Einsatz der essenziellen Cookies, ohne die das Forum technisch nicht richtig funktioniert.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden