Foto & Video Sammelthema "Kameras und Camcorder" Feuerwerk filmen

Dieses Thema im Forum "Foto- und Video" wurde erstellt von Gothic Light, 2. Nov. 2017.

  1. gut das ich dieses Thema hier gefunden habe eventuell könnte jemand von euch mir auch helfen da ich genau so wenig Ahnung von Camcorder oder Kameras habe die gut zum Feuerwerk filmen sind aber ich wollte wissen ob jemand von euch mir die Sony FDR-AX53 Zeiss Camcorder 4k empfehlen könnte oder selbst Erfahrung damit gesammelt habt? es geht darum das ich mit dem Gedanken spiele eine neue Videokamera zu kaufen.
     
  2. Zur AX 53 nicht direkt. Ich filme mit der AX 33 und bin sehr zufrieden. Videos siehe YT Link.
    Bei Fragen immer raus damit :)
     
    keamoner gefällt das.
  3. auch klasse aufnahmen danke für die schnelle antwort :)
     
  4. Hat jemand Tipps/Erfahrungen mit der Nikon D5600 beim Feuerwerk filmen ?

    LG
     
  5. Ich habe mir auch die FDR AX33 geholt.
    Bin mehr als zufrieden damit.
    Manche Gold Effekte sind zwar schwer realistisch abzulichten, aber das Problem haben ja viele Kameras.
    mag wohl auch eine EInstellungssache sein.

    Habe mir dazu das Rhode Stereo Micro gekauft ... macht unglaublich gute Tonaufnahmen.
     
  6. Da meine Kamera leider im niedrigen ISO-Bereich zu wenig dunkles Gold und Blau einfängt überlege ich einfach mal auf eine höhere Zahl zu gehen, auch wenn das Bild dann mehr Rauschen wird :(
    Was wäre eure Meinung dazu? Besser den Effekt einfangen aber auf Qualität verzichten?
     
  7. soo nach lagem hin und her hab ich mir gestern die Sony FDR-AX53 geholt und wollte fragen ob es besser wär mit mikro zu filmen oder ohne.wichtig ist natürlich das der knall auch gut auf Videos zu hören ist.wie würdet ihr entscheiden?
     
  8. Ist halt generell die Frage ... was sind deine Ansprüche?

    Ich selbst habe zwar die FDR-AX33, muss aber sagen dass das Standart Mikro schon gute Ton Aufnahmen macht.
    Die Qualität ist natürlich mit dem Ton via Externem Mirko nicht vergleichbar, dennoch sehr klar und man hört die Tiefen des Feuerwerks gut raus.

    Dennoch habe ich mir zusätzlich noch das Rhode Stereo Mic gekauft.
    Der Ton ist erstmal noch deutlich klarer aber ich würde sagen, wenn man nicht entsprechende Computerboxen hat hört man da schwer einen Unterschied.
    Nichtsdestotrotz ist mit entsprechendem Widergabegerät die Tonqualität mit Mikro doch deutlich besser.
    grade über meine 5.1 Kopfhörer ist der Räumliche Klang mit dem Rhode Mikro unglaublich gut und auch die Basstöne kommen gut Rüber



    Hinzu kommt aber noch die Frage ... Stereo Micro oder Richtmikro?
    Dabei kommt auch die Frage auf, was willst du genau Aufnehmen?

    Das Richtmikrofon ist wie der Name schon sagt ja darauf konstruiert den Ton in einem kleinen, gerichteten Bereich besonders gut Aufzunehmen.
    Hiermit lassen sich wohl Batterien/Feuerwerke ein wenig besser abbilden, da sich der Fokus eben rein auf die Effekte legen lässt.

    Das Stereomikro dagegen macht eher eine räumliche 180 Grad Aufnahme. Damit lassen sich auch besser Hintergrundgeräusche mit Aufnehmen.
    Das war auch meine Kaufentscheidung, da ich grundsätzlich die SIlvesterstimmung mit dem donnern und grollen in der Nachbarschaft/Hintergrund in meinen Videos aubbilden wollte anstatt die "perfekten" Batterieabbildungen zu haben.

    Was du beim Ton auch noch beachten musst ist deine Location.
    Der Schall eines Zerlegers hört sich zb in einer Häuserschlucht ganz anders an als auf dem freien Land, da die Schallwellen zwischen den Häusern hin und her reflektiert werden.

    Hier mal ein paar Beispiele

    Erstmal ohne Mikro, mit standartmikro der ax33:


    https://www.youtube.com/watch?v=hNQGzNiRZV0


    Hier mit Rhode Stereo Mic


    https://www.youtube.com/watch?v=BVX_kM6uTkY


    Als Beispiel für die Räumliche Akustik mit Stereo Mic Solltest am besten mit Kopfhörer oder gute 5.1 Boxen hören):


    https://www.youtube.com/watch?v=N_HaH1MK67o&t=606s


    Ich hoffe ich konnte soweit erstmal weiterhelfen :)
     
    PYRO-Berlin gefällt das.
  9. #59 keamoner, 19. Okt. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 20. Okt. 2018
    danke für die Antwort :)du hast mir sehr weiter geholfen :)
     
    Vakarian gefällt das.
  10. Freut mich wenn ich geholfen habe =)
     
    keamoner gefällt das.
  11. Bin jüngst auf die Samsung NX1 gestoßen, welche eine beeindruckende Videoqualität liefert:

    mit Sigma 18-35mm F1.8:


    https://youtu.be/rdVZJJOBlwI


    mit Samyang 10mm F2.8 / Samyang 12mm F2.8:


    https://youtu.be/p7u9AUcSN7Q


    mit Samyang 8mm T3.7 Fisheye, Nikon-NX Mount Adapter:


    https://youtu.be/1sj4V2lf5nE
     
    keamoner gefällt das.
  12. Der ISO-Wert (bei Kameras), bzw. Gain (bei Camcordern) ist optimalerweise immer auf den Feuerwerkseffekt bezogen auszuwählen.

    Tendenziell sollte die Belichtung natürlich dann immer so eingestellt sein, dass der Betrachter auf dem Video ein ähnliches oder möglichst identisches Bild wie live bekommt.

    Bei vielen Feuerwerksbatterien, gerade bei Gold und Blau Effekten, sollte die Belichtung tendenziell höher eingestellt werden. Bei Camcordern würde ich einen Richtwert von +15 bis +21 dB gain, bei natürlich komplett geöffneter Blende, empfehlen.

    Bei Raketen würde ich tendenziell den höchst möglichsten Belichtungswert wählen.

    Bei Vulkanen und Fontänen würde ich die Belichtung sehr niedrig wählen, bzw. keine zusätzliche elektronische Lichtverstärkung wählen, das bedeutet 0dB gain, bei wieder komplett geöffneter Blende.
     
    Vakarian gefällt das.
  13. Ich besitze ich besitze insgesamt 3 Camcorder:

    1. Sony Fdr AX 100e
    2. Canon Legria HF G30
    3. Panasonic HC x 929

    Der Sony Fdr AX 53 ist auch ein guter Camcorder, wenngleich der ax100 von der Qualität noch mal überlegen ist durch die größere Linse.

    Von der Farbabstimmung her gefallen mir grundsätzlich die Sony Camcorder eigentlich am besten, nur die die Goldeffekte sehen leider manchmal etwas leicht gräulich aus, aber nur minimal.

    Dafür haben die Sony Camcorder eine sehr gute Farbdifferenzierung und blau kommt auch richtig gut rüber.

    Das Problem ist jedoch, wenn man ein externes Rode Mikrofon anschließt, neigen die Sony Camcorder nach einigen Sekunden dazu, den Sound des Knalles zu komprimieren. Ich habe bei meinem Sony Camcorder bisher noch keine Einstellungen gefunden, wo dieser Effekt ausbleibt.

    Deswegen filme ich dann meist noch zusätzlich mit meinem Canon Camcorder, woran ich dann das externe Stereo Mikrofon von Rode anschließe, da tritt dieser Effekt nicht auf, und der Qualitätssprung ist noch mal enorm.

    Für die Videos schneide ich dann meist die Videospur des Sony Camcorders mit der Audiospur des Canon Camcorders (samt externem Rode Mikrofon) zusammen.

    Deswegen kann ich dir derzeit das externe Rode Mikrofon nicht wirklich empfehlen, wenn du es zusammen mit einem Sony Camcorder verwenden willst.
     
    JFM-PYRO ( Jakob ) gefällt das.
  14. #64 Nordfunkeln, 2. Nov. 2018
    Zuletzt bearbeitet: 2. Nov. 2018
    Ich überlege ob ich mir nicht die GoPro Hero 7 Black zulegen soll, filmt hier jemand mit einer solchen oder ähnlichen Actioncam in 4K oder kann etwas dazu sagen? Ein externes Mikrofon soll auch verwendet werden.
    Akkulaufzeit ist aber auch so ein Thema, wie lange kann man denn rechnen bei den kleinen Geräten?
     
  15. Tatsächlich hat es GoPro geschafft ein paar Macken der vorherigen Modelle (6 & 5) aus dem Weg zum räumen. Allerdings wurde nicht alles beseitigt. Der Sound soll verbessert worden sein, doch laut einigen Reviews ist es immer noch GoPros größte Schwachstelle. Im Low-Light ist sie sogar eine evolutionäre Rückentwicklung und schlechter als ihre Vorgänger.

    Die Akkulaufzeit beträgt bei der neuen GoPro "theoretisch" etwa 50 Minuten in 4K und 60 Bildern pro Sekunde, in der Praxis wären aber fast 70 Minuten möglich. Allerdings kann es sein, dass sie sich auf über 60°C erhitzt. Außerdem crasht die Kamera manchmal und macht was sie will.

    Für Feuerwerk dürften die obersten 2 Punkte bereits ein K.O.-Kriterium sein.
     
  16. Kann ich beides bei zwei H7B bestätigen. Gerade bei UHD 4K 60p wird in H.265 mit nur 60MBit encodiert. Schon bei ruhigem Inhalt in Dämmerung wird das Bild ein einziges waberndes Artefakt-Gematsche. Stelle ich mir jetzt ein Bild mit Sternen und Rauch (= viel Bildinhalt) in Dunkelheit vor, kann das nicht gut werden...

    Das Crashen kommt vor und ist in wichtigen Situationen nicht akzeptabel. Vielleicht helfen irgendwann Firmware Updates. Auch kommt es regelmäßig dazu, dass die (hochwertige) SDXC nicht gelesen werden kann. Bis zum Datenverlust der gesamten Karte...
     
    JonnyThunderkong gefällt das.
  17. Da lobe ich mir meine Sony Action Cam, die seit einem guten Jahr im Einsatz ist. :D
     
  18. Mit welcher Sony filmst du? Ist dein verlinktes "20 Uhr Silvester-Feuerwerk" damit gefilmt?
     
    JonnyThunderkong gefällt das.
  19. Seit den Unboxings von Silvester 2017/2018, filme ich mit einer Sony HDR-AS100V und ja, das Feuerwerk wurde ebenfalls damit gefilmt. Aber Achtung, die Qualität wäre eigentlich etwas besser, doch die Bearbeitung und Youtube allgemein verschlucken einiges der Qualität.
     
    TOMQX gefällt das.
  20. Cool, also bist du zufrieden? Spiele mit dem Gedanken, mit auch ein Action Cam von Sony zu holen, vll. die HDR-AS200VR oder die FDR-X1000.

    Nutzt du ein externes Mic dazu?
     
    JonnyThunderkong gefällt das.
  21. Ich habe noch eine Sony FDR-X3000 ;) Ich werde sie mal für Feuerwerk einsetzen, bisher war ich nur im Fischmodus, aber der funktioniert wirklich sehr gut :D

    Übrigens noch zur GoPro H7B: die schlechte Encoding-Qualität tritt bei 4K/60p auf. In anderen Bildraten (4K/30p) oder Auflösungen (2.7K/60p...) wird in H.264 encodiert - das klappt besser.
     
    JonnyThunderkong gefällt das.
  22. Was Sound und Bildqualität angeht bin ich zufrieden, wobei ich allerdings am überlegen bin auf die 200er oder 300er umzusteigen, da die Aufnahmen nochmals etwas schärfer sind und nicht dieses minimal "milchige" Bild haben.

    Ein externes Mic nutze ich nicht, da ich mit dem serienmäßig verbautem Stereo Mic gut bedient bin. Außerdem wäre die Kamera in dem Moment nicht mehr gegen Wasser geschützt, da die untere Abdeckung offen wär. Nachdem ich 2015/2016 ein Objektiv einer Spiegelreflexkamera an Silvester durch das Eindringen von Wasser zerstört habe, bin ich nun sehr vorsichtig geworden. :D

    Mir gefällt auch, dass man blaue Farben und dieses dunkle Kohlegold gut sieht.
     
  23. Uh, Danke für eure Ratschläge, dann schlag ich sie mir mal schnell aus dem Kopf.. :D
    Grund ist halt dass ich mit meiner DSLR nicht so gut zufrieden bin bei Feuerwerk filmen, 1080p ist halt maximum und 4K ist da halt schon deutlich schärfer..
     
  24. Bei Spiegelreflexkameras hat man halt das Problem, das sie nur so gut sind, wie die Personen, die sie bedienen und deswegen ist es nichts für mich, da ich keine Lust habe mich mit dem ganzen Kram außeinanderzusetzen. Ich war schon immer so ein Mensch, der versucht mit dem geringsten Aufwand ein möglichst großes Ergebnis zu erzielen. :D

    Außerdem kann man so eine kleine und niedliche Kamera einfach so in die Jackentasche stecken, mitnehmen und bei Bedarf zücken und direkt losfilmen.

    Allerdings weiß ich nicht, ob die 4K bei den Action Kameras auch "richtige" 4K sind und von dem Skalierungsgedöns habe ich leider auch null Ahnung.
     
  25. aus mittlerweile drei Jahren Erfahrungen kann ich folgendes sagen (Sony AX 33) für Tages aufnahmen (Tagesfeuerwerk) ist dieser Camcorder ein unglaublich tolles Gerät. Sowohl Sound als auch Bild überzeugen mich tagsüber immer!

    nachts wird es etwas schwerer: Porträt Aufnahmen kann man mehr oder weniger vergessen. Gerade der Manuel Fokus macht mit da regelmäßig Probleme . beispielsweise habe ich mehrfach an Malta und Hannover versucht mit diesem Camcorder eine halbwegs akzeptable Portrait Aufnahme hin zu bekommen, sehr schwierig! Wenn man wiederrum beispielsweise Silvester eine Batterie oder einige Raketen filmen möchte, dann ist der Autofokus auch nachts durch aus nützlich. Was kann man letztenendes sagen? Für jemanden der Feuerwerksurlaube filmen möchte und gerne auch tagsüber das ein oder andere Video macht, ist dieses Gerät optimal. Einfach zu bedienen und nicht immer sind weitere Bearbeitungen von Nöten. Nachts muss man sich etwas mit dem Gerät auseinandersetzen, aber auch da sind durch aus nützliche Videos zu bekommen :)

    Per Sprachfunktion erstellte Nachricht: entschuldigt bitte potentielle Rechtschreibfehler.
     
    Digi-Quick gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden