PMI/P1 Signalmunition SSW 2019/20

Dieses Thema im Forum "Pyrotechnische Munition, Effekte" wurde erstellt von sureshot, 3. Jan. 2019.

  1. westfeuer und PyroRick81 gefällt das.
  2. so heute gehts mal weiter mit einer Kleinigkeit :)




    flash xxl 2.jpg flash xxl.jpg
     
  3. 20190515_202259.jpg

    20190515_202324.jpg



    20190515_202427.jpg



    20190515_202528.jpg




    20190515_202545.jpg

    20190515_202639.jpg




    20190515_202817.jpg
     
  4. Was ist das für ein blaues buntes Geschoss von geco welches anscheinend vom aufdruck mit star endeto_O
     
    Mathau, westfeuer und tribun77 gefällt das.
  5. Hier der Link zu den Rock Star:

    [​IMG]
     
    cal.45acp, PyroRick81, chr und 4 anderen gefällt das.
  6. Welchen Effekt haben die denn?

    edit:
    Ah ok, Pfeif/Ratter :)
     
    cal.45acp, PyroRick81, chr und 2 anderen gefällt das.
  7. Ist ein Rattergeschoss, und zwar ein richtig gutes. Das entsprechende Pfeifgeschoss heißt Pipe Star (hellgrüne Hülse mit gelblicher „Verzierung“. Hersteller war Pyrotechnik Silberhütte. Die ganze Produktpalette nannte sich “Geco Star Line“. Auf dem Markt waren diese Produkte nur kurze Zeit, von 1992 bis ca. 1995. Also durchaus was zum Sammeln. Nähere Infos und Bilder in meinem Album.
     
  8. Wow , echt mal ein schönes Design gefällt mir richtig gut! Hab die vorher noch nie gesehen diverse geco umgelabelte ratter (aba) sind mir ja bekannt oder die harzer ratter/pfeifer.

    Gruß
     
  9. Vor allem das SEK kam an. Da würde ich ja gern mal wissen mit welchen Worten der Notruf erfolgt war. Früher war das noch normal dass bei Länderspielen geschossen wurde wenn ein Tor fiel. Klar alles nicht erlaubt aber .... Ach mir fehlen die Worte
     
    Silvesterkanal und Mofafreund gefällt das.
  10. Naja, nicht nur die Presse ist hetzerisch in ihren Artikeln. Stelle mir das so vor mit dem Anruf (hier schießt jemand mit einer Waffe auf Menschen! Der tötet alle, kommen Sie schnell!!! *schuss* aaaaah, der tötet jemanden"

    Ich meine, so sensibel wie alle heute sind, selbst wenn hier die Bundesjugendspiele sind wird schon aus den Fenstern geschaut wenn der Startschuss zum laufen fällt. Oder wenn irgendwo etwas schweres runterfällt und es dumpf knallt, gucken gleich viele und überlegen was es war.
     
    Mofafreund, PyroRick81 und tribun77 gefällt das.
  11. Da braucht es nicht mal einen dramatischen Anruf. In dem Moment wo gemeldet wird, dass eine Waffe bzw. Schusswaffe im Spiel ist, rückt im Normalfall das SEK an. Ausnahme mag sein, wenn es mit hoher Wahrscheinlichkeit eine SSW ist bzw. der Anrufer weiß, dass es eine SSW ist.
     
    Mofafreund und PyroRick81 gefällt das.
  12. Warum eigentlich nicht erlaubt?
    Wenn eine Erlaubnis des Hauseigentümers vorliegen würde und außerhalb der Ruhezeiten geschossen worden wäre, wäre die Aktion doch eigentlich rechtlich einwandfrei, oder täusche ich mich?
     
  13. Wenn er nur Platzpatronen verschossen hätte ja. Wenn er PyroMun. verschossen hat, eher nein, da die Dinger dann wohl den Balkon bzw. den befriedeten Grund verlassen hätten.
     
    Mofafreund, PyroRick81 und Mathau gefällt das.
  14. Wirklich armselig heutzutage....Zum lachen am besten in den Keller gehen um niemanden zu stören... Und dann wählen die Leute auch noch die "Pseudo Ökos" die alles schlimmer machen werden...
     
    Pyropath und zarchie1 gefällt das.
  15. Kann ich so nicht bestätigen, hier bei uns (weiter ländlich) kommt der Dorfsheriff. Erst vor kurzem hatten wir ein Fall wo mit einer Luftpistole auf Kinder geschossen wurde, ja, leider wahr! Da kam kein Sondereinsatzkommando.

    Eventuell ist das alles in stätischen Gebieten schlimmer.
     
  16. Das mag tatsächlich auf dem Land anders sein, speziell wenn man die Einwohner kennt. Aber in der Stadt wird logischerweise das SEK gerufen, wenn ein Schusswaffengebrauch zu befürchten ist.
     
  17. Ich lebe ja in Berlin und wie schon gesagt ist es hier absolut nichts fremdes beim Fußball mal einen Schuss abzugeben wenn die DFB Elf getroffen hat, bei Bundesliga oder ähnliches dann aber nicht. Als Deutschland 2014 Weltmeister wurde kam ich mir hier vor als wäre Silvester. Bestimmt eine Stunde lang wurde gefeuert, selbst F2 ohne Ende.
    Aber das war dann wohl auch offensichtlich dass es zur Feier genutzt wird.

    Allerdings vermute ich da sich das in Berlin Reinickendorf abgespielt hat, dass es eventuell eine ruhige Gegend war wo der Altersdurchschnitt sehr hoch liegt. Womöglich ist der Schütze dort neu hingezogen und für den Anrufer war sowas total fremd.
    Wo ich vielleicht dann doch eine Vergewechslungsgefahr sehe : 9mm Platzpatronen ohne Pyroeffekt.
    Die sind ja nun auch nicht soo leise und bei unerfahrenen Leuten kann es dann durchaus den Anschein erwecken dass es eine echte Waffe wäre.
    Ich glaube hätte der Anrufer noch irgendwelche Effekte am Himmel entdeckt dann wäre die Sache ganz anders gelaufen
     
    tribun77, westfeuer und Mofafreund gefällt das.
  18. Ab wann kann man die denn kaufen? :crazy:
     
  19. Naja, Schüsse vom Balkon sind ja nicht unbedingt erlaubt. Wenn es ein mehrstöckiges Miethaus ist, dann wird es wohl schwerlich sein, dass Pyromuni das befriedete Besitztum nicht verlässt. Außerdem bedarf es ja der Zustimmung des Eigentümers, die vorliegen muss.

    Reines Abschießen von Platzpatronen erregt in der heutigen Zeit natürlich Argwohn, da die Menschheit aufgrund der Pressevielfalt mittlwereile konditioniert ist, solche Geräusche als Terrorstufe 1 wahrzunehmen und dies natürlich der Polizei zu melden. Ist ja auch nicht falsch, da der brave Bundesbürger sich mittlerweile an Terrorrisiken gewöhnt hat.

    Früher war es ja kein Problem, einfach mal aus Freude ein paar Schuss abzugeben, hat auch keinen gestört. Aber in der heutigen Zeit ist dies eine Grauzone zwischen Freude und einer ernsthaftem Wahrnehmung. Viele unserer Bürger sind einfach nicht mehr vertraut damit, dass jemand mit einer SSW Freude hat und melden daher einen "Tatverdacht" umgehend der Polizei. Wie soll der unwissende Bürger auch unterscheiden?

    Jeder, der eine SSW besitzt und diese im legalen Kontext feuert, sollte in Betracht ziehen, dass unsere unwissenden Mitmenschen dies als terroristischen Akt wahrnehmen. Dies ist nun einmal die zeitgemäße Realität.

    Wenn auf einen Knall ein Pyroereignis folgt, sollte dies wohl verständlicher sein. Reines Abfeuern von Platzpatronen "in a row" ist natürlich absolut missverständlich.

    Seien wir doch froh darüber, dass wir noch aufmerksame Nachbarn haben, die ggf. wirkliche Straftaten verhindern können oder auch zur Aufklärung beitragen.

    Es ist mittlerweile ein schmaler Grat geworden ...
     
    tribun77 gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden