News Umsatzrückgang bei Weco

Dieses Thema im Forum "Termine, Neuigkeiten" wurde erstellt von Alter Knaller, 9. Jan. 2020.

Schlagworte:
  1. Anhand meiner nicht repräsentativen Beobachtungen scheint dieser Artikel richtig zu sein. Bei Lidl und co. gab es bis zum Schluss fast alles. War bei BR postenhandel und da war am ersten Tag schon einiges weg und die Hölle los. Es gibt eben jetzt deutlich mehr Firmen auf dem deutschen Markt und die Firmen im Land haben gepennt. Vielleicht wachen jetzt einige auf und es kommt Bewegung in den Markt.
     
    BMW-Freak gefällt das.
  2. Da kann ich dir nur zustimmen. Ich kenne da keine anderen Beispiele wie es in der Realität abläuft. In der Theorie im Unterricht sind die 5% nämlich „nicht viel“

    Grüße :)
     
  3. Das kann ich so nicht bestätigen. Im Lidl war zeitweise alles ausverkauft. Dass alles meistens vollständig war liegt daran, dass Lidl pro Tag mehrere Nachlieferungen bekommen hat mit allem Artikeln
     
  4. Wieviel am Ende der Verkaufszeit noch in der Auslage liegt sagt doch nichts über den Abverkauf. Lidl und Co. können doch die nicht verkaufte Ware wieder zurückgeben. Da macht man sich doch gerne mal die Körbe voll. Wenn ich etwas verkaufen würde, das ich nur an 3 Tagen im Jahr verkaufen darf, dann schaue ich doch eher, daß ich ausverkauft bin und keinen Überbestand habe.
     
  5. Solche Aussagen habe ich von Pyrotechnikern die an den Verkaufstagen einen Ladenverkauf für Kat.2 eingerichtet haben auch schon gehört, im Ergebnis hieß das dann es gab dort keine Weco Artikel.
    Da Frage ich mich dann auch wie Tolle Lola & Co. eigentltlich die Kundschaft erreichen sollen.
    Also wenn sich schon jemand die Mühe macht und extra ein Ladengeschäft anmietet um die Produkte von u.a. Weco anzubieten die im Discounter nicht erhältlich sind, werden solche Händler dann abgespeist und verprellt, weil sie in den Augen von Weco zu klein sind...ja gut...kann man machen.
    Mit solchen einem arrogantem Verhalten gegenüber kleineren Händlern setzt man dann auch mal die Manufakturserie in den Sand, bleibt auf der Profi Line sitzen und begründet dies dann mit mangelnder Nachfrage...so so...was haben die denn geglaubt in welchen Größenordnungen sie den Fachhandel beliefern können, es kann nun nicht jeder Händler einen Container Ware bestellen und das auch noch zu schlechten Konditionen.
    So kann das nichts werden, mittlerweile ist Weco wohl ein wenig der Realität entrückt...Europas Nr.1 macht sich auf diese Weise abhängig vom Dicountergeschäft mit gravierenden Folgen für ihr Produktportfolio...blöd nur, wenn ein Teil der sogenannten Masse (Kundschaft) ihr Interesse an diesem nicht gerde erbaulichen Massenartikeln verliert und seien es nur 5%.
     
    Mr. Energetic und BMWM3 gefällt das.
  6. Weco ist doch für den meisten Fachhandel auch unattraktiv.

    Ich hatte 2017 einen kleinen Shop und unsere Einkaufspreise bei Weco wären höher gewesen als der Verkaufspreis bei Aldi/Lidl.

    Man brauch sich also nicht wundern das eher andere Importeure im Fachhandel zufinden sind und Weco fast ausschließlich im Discounter...
     
    Klaus3009, Zauberer, DoppelBlitz und 3 anderen gefällt das.
  7. Es wäre halt mal interessant wie sich der Umsatz bei anderen entwickelt hat?!
    Ich könnte mir vorstellen dass es sich hier nicht um ein Problem von Weco handelt, sondern eher um ein Grundsätzliches auf Grund der aktuellen Debatten.
     
    informiert gefällt das.
  8. Das ganze ist mir (als Händler) echt zuwider was die Großen mit dem „Fachhandel“ abziehen.
    Deswegen habe ich mich Verkaufstechnisch schon lange so gut es ging von Weco/Nico ferngehalten. Eine Batterie die im Aldi für 3,99 (inkl. MwSt) angeboten wird, würde mich direkt bei Weco im EK (excl. Mwst) mehr kosten.
    D.h. im Aldi würde ich günstiger einkaufen als bei Weco. Nico ebenso.
    Das bedeutet, der Fachhandel subventioniert seinen größten Konkurrenten. Super.
    Der Discounter kann die Restware einfach zurückgeben, was mir verwehrt wird.
    Ich müsste die Ware 363 Tage einlagern, was Lagerplatz blockiert, Kosten generiert und Kapital bindet. Würde ich die gleiche Batterie wie im Aldi kostendeckend anbieten, müsste ich dafür 8,95 veranschlagen.
    Ja klar, kein Problem :good::lol::rofl:
     
    Pyro-Fan, ViSa, böllerfan und 13 anderen gefällt das.
  9. Das spiegelt sich ja mit dem wieder was ich angesprochen habe.
    Wir hatten damals dann gar nichts von Weco bestellt, Nico ebenso.
     
    ViSa, böllerfan und TIE Fighter gefällt das.
  10. Ist so, in der Zeitung stand die rechnen mit den Zahlen vom letzten Jahr und packen nochmal 20% drauf damit auch noch am letzten Tag alles verfügbar ist.

    Zu Weco, ja schön 5% und nun? Dafür das uns die Zeitungen weis machen wollten, das ganz Deutschland gegen Silvester ist, da sind diese 5% Rückgang doch wirklich lächerlich. Vielleicht liegt es am Fachhandel, vielleicht an der Negativstimmung. Wie dem auch sei, Fakt ist, die Deutschen haben allen Unkenrufen zum Trotz dennoch ihr Feuerwerk eingepackt und evtl. 5% weniger.
     
    Feuerwerksfreak 96, Galaxy-Max und Mr Bla gefällt das.
  11. Ob es nun wirklich an der Qualität der Artikel (ich finde Weco hat in den letzten Jahren diesbzgl. stark an Boden gutgemacht) bzw. an schlechteren Verkaufszahlen dort, wo Weco angeboten wurde, lag? Das ist ohne weitergehende Informationen reine Spekulation!

    Da Weco den allergrößten Teil seiner Umsätze über große Einzelhandelsketten macht, frage ich mich zunächst, wo Weco letztes Jahr nicht mehr vertreten war. MIr fällt sofort Norma ein, wo dieses Jahr nur noch Nico angeboten wurde. Das allein würde den Rückgang um 5% aber wahrschheinlich noch nicht erklären, da Norma keine so gewichtige Rolle spielen dürfte. Gab es weitere Firmen, die kein Weco mehr verkauften? Ich habe nicht mitbekommen, ob etwa Woolworth dieses Jahr Feuerwerk angeboten hat (dort gab es immer Weco) oder andere Unternehmen komplett auf den Verkaufkauf verzichtet oder den Zulieferer geechselt haben.

    Um das Minus von 5% einzuordnen, müsste man auch wissen, wie sich die Umsätze bei anderen Feuerwerksfirmen entwickelt haben.
     
    Feuerwerksfreak 96 und *RAKETE* gefällt das.
  12. #87 *RAKETE*, 10. Jan. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 10. Jan. 2020
    Die Umsatzrückgänge seitens Weco auf die Anti-Feuerwerk Initiativen zurückzuführen ist eine Erklärung, eine andere wäre, ein Teil der Kunden hat Weco den Rücken gekehrt und kauft bewusst woanders, wahrscheinlich ist es eine Mischung aus beiden Faktoren.
    Ein Umsatzrückang vorallem bei Böllern und Raketen scheint wenig verwunderlich, diese Produktgruppen sind qualitativ unattraktiv geworden...warum sollte man Geld für in Papier gerollte Tonerde und Bombettchen am Stab ausgeben...diesen Produkten fehlen die Alleinstellungsmerkmale, ihre Qualität ist einfach ins bodenlose gesunken...kriegt irgendwann auch der Letzte mit, da hilft auch kein vermeintlich gutes P/L Verhältnis mehr, diese Artikel sind langweilig und effektschwach, da kann ausnahmsweise die DUH nichts für...ist aber nichts neues.
    Vieleicht sollte Weco das "Modell Bugano" auf Raketen und Böller/Knallkörper ausweiten, wenn sie selbst nichts auf die Reihe kriegen.
     
  13. Weco hat ein großes Problem - seine Arroganz im Umgang mit "kleinen" Händlern.
    Wenn man da nicht für 100k EUR Waren bestellt wird man nicht "wahrgenommen".
    Ergo haben viele normale Händler eben kaum noch Weco-Ware geordert. Insbesondere auch deshalb, weil die ganzen Discounter (Aldi und Lidl) von billiger Weco-Ware überschwemmt sind und man als Fachhändler mit vergleichbarem Produkt kaum Umsatz machen kann wenn der eigene Einkaufspreis Netto doppelt so hoch liegt wie der Verkaufspreis des Discounters.

    Zudem ist von der früheren Marktbeherrschung bei Neuheiten nichts mehr übrig geblieben.
    Im Knaller-Sektor sind Funke und FireEvent (bzw. Nico) Weco haushoch überlegen, Aussagen über die Qualität von Knallern holt Weco immer wieder ein. Grundsätzlich funktioniert Weco, sie liefern zuverlässig Ware in erwartbarer Qualität in georderten Mengen. Was geliefert wird ist aber eben nicht mehr "an der Spitze" sondern nur noch "mittelmäßig". Daher dürfte - unabhängig von anderen Faktoren - ein gewisser Rückgang im Fachhandel nachvollziehbar gewesen sein. Ob nun bei Aldi und Lidl die Abnahmemengen stark zurückgegangen sind - oder die marktmächtigen Discounter die Einkaufspreise zu weit nach unten drückten kann ich nicht beurteilen.

    Weco muss sich aber fragen ob die Einstellung im Umgang mit "Normal-Händlern" und das Fehlen traditioneller hochwertiger Knaller (die margen- und umsatzträchtig sind) nicht korrigiert werden muss.

    Die Verbindung zu den Discountern ist sicherlich seinerzeit sinnvoll gewesen, seit es Onlinehandel und das Internet gibt informieren sich die interessierten Konsumenten aber besser, ergo sind "normale" Produkte nicht mehr gefragt.

    Man müsste die Bücher einsehen und herausfinden wer wie viel abgenommen hat, wo die Rückgänge besonders stark waren, wo nicht usw. um wirklich belastbare Aussagen zu treffen. Jedoch bin ich mir sicher dass man bei Weco intensiv nach Lösungen sucht.
     
    ViSa, progres99, böllerfan und 8 anderen gefällt das.
  14. Ich kann jetzt nur mein Kaufverhalten die letzten 3 Jahre mitteilen.
    2017 und alle Jahre vorher habe ich nur beim Discounter gekauft
    ( so ca. 300 € )
    ( davon ca. 200 € Weco )

    2018 hab ich zum ersten mal im Fachhandel ( ca. 500 € ) online
    ( davon ca. 100 € Weco )
    bestellt und ca. 200 € beim Discounter
    ( davon ca. 150 € Weco )

    2019 habe ich im Fachhandel für
    ca. 900 € bei 3 Shops bestellt
    (da war nichts von Weco dabei)
    beim Discounter nur noch ca.100 €
    ( davon ca. 60 € Weco )
     
  15. Wobei die Frage ist, ob diese Umsatz-Statistik nur die Mitglieder des VPI umfasst - was ich stark annehme - oder Tatsächlich alle Hersteller / Importeure beinhaltet.
     
  16. Denke auch nur VPI Mitglieder, die anderen werden ihre Zahlen dem VPI nicht zugänglich machen.
     
  17. Also soviel ich weiß, gab es bei Woolworth kein Feuerwerk von Weco mehr - dieses Jahr.
    Und Kodi hat von Weco auf Comet umgestellt. Ebenso glaube ich Karstadt.
    Dazu kommt das der ein oder andere Rewe kein Feuerwerk (hier in Dortmuind von Weco) mehr angeboten hat.
    Aber das dürfte - selbst in Summe - nicht einen Rückgang von 5 % ausmachen.

    Viel schlimmer dürfte für die Fa. Comet sein, daß es bei Rossmann kein Silvester-Feuerwerk mehr gibt o_O
     
  18. Der Vertriebschef von Weco hat doch selber gesagt Weco Böller sind nicht schlechter oder leiser als früher,die anderen sind nur alle lauter geworden :good:
    Da fällt mir grade ein,beim letzten Verkauf habe ich nirgendwo mehr Weco Schinken Böller gesehen :confused:
     
  19. Ich könnte mir vorstellen daß das Böllergeschäft ins Minus geht, weil niemand mehr das Zeugs haben möchte. Man muß sich ja nur vorstellen wie es abläuft:
    da plümpern ein paar Leutz mit dem Müll herum, und einen Block weiter kommt eine Horde von Leuten aus dem Keller und es scheppert wie Sau.
    Und die sagen noch, daß es ganz offiziell erlaubte Ware ist mit der sie herumknallen.

    Na, was denken Sie sich dabei Herr Sortiment-Käufer-ohne-Ansprüche-Mustermann?
    Wieder mal den Kürzeren gezogen...?
     
    KracherFan, ViSa, böllerfan und 2 anderen gefällt das.
  20. #96 Minos, 11. Jan. 2020
    Zuletzt bearbeitet: 11. Jan. 2020
    Ich wundere mich ja immer noch, dass Comet nicht in die Insolvenz gegangen ist, wo doch der absolute Forumsliebling ROSSMANN schon vorleztes Jahr kein Kat-F2-Feuerwerk mehr verkaufte... ;)

    Immerhin hat Rossmann seinen Verzicht auf den Feuerwerkverkauf nicht mit Tier- oder Umweltschutz begründet, wie es derzeit in Mode zu sein scheint. :rolleyes: Wobei - man hätte ein Jahr später den Feuerwerksverkauf stoppen und medienwirksam verkünden sollen, dass man nur aus Umwelt- oder Tierschutzgründen auf den Verkauf von Feuerwerk verzichtet. Das hätte womöglich viele leichtgäläubige Kunden angezogen. Offenbar haben die Verantwortlichen bei Rossmann die Lage völlig falsch eingeschätzt und die Chance vertan, den Verzicht auf das Angebot von Kat F2-Artikeln mit Tier- und/oder Umweltschutz zu begründen. Was leichtgläubige Jounarlisten kritiklos geschluckt und veröffentlich hätten.:rolleyes: Rossmann ist einfach ein Jahr zu früh aus dem Feuerwerksverkauf ausgestiegen! ;):rolleyes: Die verantwortlichten Mitarbeiter haben alles gemacht! Sie gehören sofort "freigesetzt" und durch Leute ersetzt, die einen besseren Draht zu relevanten Medien haben . :rolleyes:
     
  21. Woran das wohl liegen mag dass Weco 5 % Umsatzeinbußen hat! Die Fachhändler greifen ja auch immer weniger auf Weco Ware zurück und bedienen sich stattdessen bei anderen Importeuren.

    Und wenn man dann das Kaufverhalten der Pyro sieht, geht der Trend immer mehr zum Fachhandel und dort gibt es halt bessere Importeure und Hersteller.

    Und auf Deutschland verteilt sind wir glaube ich nicht gerade so weniger die viele hundert Euros für Feuerwerk oder auch tausende ausgeben.

    Habe ich 2012 noch bestimmt um die 400 € für Weco Feuerwerk ausgegeben so habe ich dieses Jahr in 2019 nicht mal mehr 50 € für Feuerwerk von Weco ausgegeben.

    Auf eine gewisse Masse gesehen macht das auch schon einiges aus! Aber wie schon anfangs erwähnt sind ja die Händler die Abnehmer und speziell die Fachhändler greifen ebenso immer weniger zu Weco Ware.
     
    *RAKETE* und saschaoofc gefällt das.
  22. Bei dem ganzen Böller Müll-Angebot gibt es ja zwei Seiten (wage ich zu behaupten).

    Die eine Seite:

    Die einen kaufen das Zeugs weil es ihnen schnurzegal ist, hauptsache die Kids habe irgendwas was noch irgendwie zischelt, und man braucht sie nicht zu beaufsichtigen.

    Die andere Seite:

    und dann kommt ein Nachbar, wirft einen Böller, der rummst noch wirklich furchterbar, er läßt seinen goldenen Eckzahn aufblitzen und sagt nur: "Funke", Nachbar!
    Zündet sich ne Zig, lehnt sich gemütlich zurück und denkt an die alten Zeiten.
     
    Pyro-Fan, KracherFan, ViSa und 5 anderen gefällt das.
  23. Bei uns in der Stadt gibt es 9 Läden wo es Feuerwerk gibt .Nur noch 2 1/2 haben was anderes als Weco Der Rest hat Weco.Nur Netto hat Keller Comet ,Tegut hat Nico .Und RL Fundgrube hat Weco, Nico, Keller Comet ,und ein paar Lesli Sachen. Und ich kann nur für meine Lidl sprechen . Da haben Die Leute gekauft wie die bekloppten. Aber bei vielen liegt das zeug wie blei in den regalen. Rossmann verkauf bei uns seit 2018 nichts mehr .Es gab Jahre da würde kein einziger Artikel verkauft bei uns im Rossmann. Und bei uns wir viel geknallt und das für ca. 28000 Einwohner ist schon sehr gut.Weco ist halt nur was für Die Discounter. Ich hole mir auch nur bei Lidl Die Bombenrohre und Vulkan Der Rest ist mir egal. Weil es seid Jahre immer nur das selbe gibt . Ok für den ein oder andere Artikel ist es gut ,aber mir fehlt die aus Wahl .
     
    Feuerwerksfreak 96 gefällt das.
  24. ODER...

    Es ist alles so wie immer,bis auf:
    1% der Feuerwerkkäufer,die wirklich wegen der "Umwelt" kein Feuerwerk kaufen
    2% es sich einfach nicht mehr leisten können (denn billiger wird's nicht)
    und
    2% zum Fachhandel abgewandert sind,und statt Weco eben Funke,FE,Xplode und Katan kaufen.

    Oder...
    Die Discounter haben die Marge von WECO nochmal nach unten gedrückt und Weco hat sich beim Absatz verspekuliert.

    Oder...
    Die Supermärkte haben umstrukturiert.Neuerdings führen einige REWE nämlich Weco,dafür haben andere Discounter Weco rausgeschmissen.:)

    Es könnte unendlich viele Gründe geben und 5% könnte man fast noch als Schwankung bezeichnen.
     
    Gipsbombe und *RAKETE* gefällt das.
  1. Wir verwenden Cookies, um Benutzer angemeldet zu halten und Inhalte zu personalisieren. Wenn du dich weiterhin auf dieser Website aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Als angemeldeter Benutzer kannst du diesen Hinweis dauerhaft ausblenden.
    Information ausblenden